Aktive Streitgenossenschaft

Verlangen zwei oder mehrere im Kollokationsplan zugelassene Gläubiger die Wegweisung oder Herabsetzung eines Mitgläubigers, stellen sich aus Zweckmässigkeitsgründen (meist identischer Prozessstoff, Prozessökonomie, einheitliches Entscheidungsergebnis) folgende Fragen:

  • gemeinsame Klage der Mitgläubiger (einfache Streitgenossenschaft)?
  • Vereinigung der separat durch mehrere Mitgläubiger angehobenen Kollokationsklagen?

Drucken / Weiterempfehlen: